Aufgalopp für Seniorenfußballer am 30.06.2017

 

Seniorenfußball

Jürgen Krayer bittet zum Aufgalopp in die neue Saison

Am kommenden Freitag geht der „Ernst des Lebens“ für die Seniorenfußballer wieder los. Der neue Trainer Jürgen Krayer bittet zum Saisonauftakt.

Ebenso verhält es sich bei Dennis Brücker, der die Kicker der 2. Mannschaft  erstmals für die Spielzeit 2017/2018 auf den Platz bittet.

Am vergangenen Wochenende waren die DJK-Kicker zum Saisonabschluss noch gemeinsam nach Mallorca gereist.

Familienfest der DJK

Am kommenden Sonntag, den 02.07.2017 findet wieder das traditionelle DJK-Familienfest der DJK Kruft/Kretz in Fraukirch statt.

Wie immer ist ein lockeres Treffen in der herrlichen Atmosphäre von Fraukirch geplant. Um 11.00 Uhr starten die „Wanderer“ ab Parkplatz Katholischer Kindergarten Bundesstraße.

Natürlich ist es aber auch in diesem Jahr so, dass es eine offene Veranstaltung ist, zu der Jeder jederzeit hinzustoßen kann. Die Veranstaltung ist offen.

Hisilicon K3

3. Inklusionsbouleturnier war voller Erfolg

Mit den Kollegen vom TV Kruft, Special Olympics Rheinland-Pfalz und Familie Hellinger richtete man am vergangenen Samstag (24.06) das dritte inklusive Boule-Turnier auf dem Gelände der FA. Auto-Hellinger aus. Es war wieder eine großartige Veranstaltung, die völlig entspannt und unkompliziert durchgeführt wurde.

 

Hier einige Eindrücke:

 

Happy Birthday Alex

Am heutigen 11.06 feiert unser Keeper und stellvertretender Geschäftsführer Alexander Welsch seinen 26. Geburtstag.

Sowohl Mannschaft, wie auch der gesamte Verein gratulieren herzlich.!!!

3. Inklusionsbouleturnier findet am 24.06. auf dem Gelände der Fa. Auto-Hellinger statt.

Nach der wirklich guten Resonanz der letzten beiden Jahre, war für die Macher von „Einfach Gemeinsam – Sport in Kruft“ klar, dass es in diesem Sommer die dritte Auflage des Inklusionsbouleturniers geben wird. Zusammen mit dem Team von Auto-Hellinger, Special Olympics werden DJK und TV Kruft an jenem Samstag das Turnier ausrichten. Los gehts um 11.00 Uhr. Mitmachen kann jeder. Gespielt wird nach einem relativ einfach Modus, so dass zwischendurch auch genügend Zeit für Spaß und Unterhaltung bleibt.

Rückfragen an Hildegard Laux-West, Norbert Ochtendung oder Jörg Hellinger.

 

 

Zweite Mannschaft greift nach dem Kreismeistertitel!

 

Nach der Meisterschaft der Kreisliga C Mayen hat die 2. Mannschaft am Sonntagnachmittag die Chance ein weiteren Titel nach Kruft zu holen.

Im Rhodius-Stadion in Burgbrohl tritt man um 14.30 Uhr im Endspie um die Kreismeisterschaft bei der heimischen Spvgg Burgbrohl II an, die ihrerseits auch Kreispokalsieger C/D-Klasse geworden sind. Im letzten Spiel der Saison würden sich Dennis Brücker und Co. über die Unterstützung des DJK-Anhangs freuen.

Der Trainer geht – der Freund bleibt!!!! Marco Stadel wurde verabschiedet

Nach fast sechs Jahren endete am vergangenen Freitag die Ära „Trainer Marco Stadel“. Wie an der Stelle schon berichtet, musste Marco Stadel aufgrund beruflicher Abhängigkeiten das Trainer-Dasein ganz beenden, was natürlich ein Riesenloch für ihn und die  DJK ergibt. Der im Verein fachlich, wie menschlich hochgeschätzte Stadel hatte die Mannschaft im November 2011 in er schwierigen Situation in der B-Klasse übernommen und sukzessive zu einem Spitzeteam der A-Klasse geformt.

Mit seiner ruhigen, souveränen Art traf er genau den „Nerv“ der Spieler und vor allem die „Pflegefälle“ lagen ihm besonders am Herzen.

 

So gab es vergangenen Freitag eine sehr herzliche Verabschiedung, die noch mal Ausdruck der Wertschätzung von Mannschaft, Förderverein und Hauptverein für den Trainer und insbesondere den Menschen Marco Stadel war.

Stadel bleibt dem Verein als AH-Spieler und eventuell Mitglied der Tennisabteilung erhalten. Mit seinem Nachfolger Josh Krayer hat er bereits eine gute Übergabe besprochen und vorbereitet.

 

DANKE MARCO

Inklusionscamp 2017 – Grandios

Die schönste Veranstaltung des Jahres im Krufter Vulkanstadion. Menschen mit und ohne Handicap absolvieren ein gemeinsames Trainingscamp. Alle Übungen werden partnerschaftlich durchgeführt, es geht nicht um Leistung und Ehrgeiz. Es geht um Lebensfreude, es geht um gleichberechtigte Teilhabe und es geht um Respekt für jede individuelle Leistung. Großartige Menschen gestalten ein großartiges Camp. 123 Aktive, 19 Trainer und Übungsleiter, 30 Helfer und eine große Anzahl von Zuschauern und Multiplikatoren.Hier einige Eindrücke: