Beide Teams starten mit Unentschieden in die Relegationsrunde

  1. Mannschaft – Am Samstag, den 25.05. ging es für die erste Mannschaft in das erste Spiel. In Sinzig auf dem Rasenplatz beim 2. der Kreisliga B Ahr Inter Sinzig. Beiden Mannschaften war die Nervosität anzumerken, entsprechend war letztlich das Spiel…sehr engagiert, aber oft auch geprägt von leichten Fehlern. Kurz vor der Pause gelang den Gastgebern nach einem Eckball die Führung. Ein Kopfball wurde von einem Krufter Abwehrspieler unglücklich abgefäscht und schlug unhaltbar ein. In der zweiten Halbzeit war Inter Sinzig zunächst die etwas stärkere Mannschaft , aber das Team von Josh Krayer “wühlte” sich ins Spiel. Dies auch bedingt durch spieltaktische Umstellungen und zwei Einwechslungen. In der 70. Minute zeigte dies Früchte. Nach einem schönen, schnell vorgetragenen Angriff, wurde Peter Görg im Strafraum zu Fall gebracht und es gab Elfmeter. Den Lukas Saftig nervenstark zum Ausgleich verwandelte. Leider verletzte sich Görg bei der Aktion so sehr, das er ins Krankenhaus gebracht werden musste. In der Restzeit suchte beide Teams die Entscheidung zu ihren Gunsten, aber es blieb beim 1-1. Kurz vor Schluss wäre dem DJK-Youngster Lukas Fein mit einer feinen direkt Abnahme fast der Siegtreffer gelungen, aber Ball landete am Außenetz. Das anschließende, obligatorische Elfmeterschießen (für den fall von Punkt und Torgleichheit nach Abschluss der Relegation) entschied die DJK für sich. Kompliment und Dankeschön von der Stelle noch mal an Inter Sinzig. Aufgrund ihrer guten Planung und Hilfe, wurde dem verletzten DJK-Spieler Görg umgehend geholfen. Insgesamt war das Spiel und das Verhalten auf dem Sportplatzgelände in Sinzig bei aller sportlichen Brisanz von beiden Vereinen von sportlicher Fairness gekennzeichnet. Dazu trug auch das souveräne Schiedsrichtergespann um den Sportkameraden Mürtz maßgeblich bei.

2. Mannschaft

Die Vorzeichen waren am 26.05 schlecht für das erste Relegationsspiel der “Zwoten”. Ein starker Gegner der sein Auftaktspiel souverän gewonnen hatte und dazu eine Reihe Ausfälle der Stammmannschaft wegen Wahl, Verletzung, Sperre und Beruf. Trainer Dennis Brücker und sein Team mussten ganz schon rotieren, um eine Truppe auf die Beine zu stellen, die eher einer AH-Mannschaft ähnelte als einem C-Ligist. Aber alle DJK Akteure machten ihre Sache gut und engagiert und eine solche unkomplizierte, loyale Einstellung zum Verein ist aller Ehren wert. Belohnen taten sich dann alle DJK – Akteure in den folgenden 95 Minuten selber. Am Ende hieße es 0-0 gegen einen starken, eigentlich überlegenen Gegner. Damit hat man immer noch alle Möglichkeiten die Klasse zu halten. Am kommenden Samstag trifft man auf die SG Kempenich/Spessart II, die ihr Auftaktspiel gegen eben Oberwinter mit 2-4 verloren hat.

Lucas Saftig trifft zum 1-1 in Sinzig