DJK Kruft/Kretz mit Pflichtsieg – Lichtblick für Zweite Mannschaft

Die erste Mannschaft der DJK Kruft/Kretz hat sich am Wochenende gegen das Tabellenschlusslicht aus Wehr mit 3:1 durchgesetzt. Nach einer bitteren Niederlage drei Tage zuvor gegen den Tabellenführer aus Kottenheim bewies das Team Stehaufvermögen und Moral.

Die erste Halbzeit sah einen geradezu astronomisch hohen Ballbesitzanteil der DJK. Einziges Manko: Ein Tor wollte einfach nicht fallen. Kurz vor der Halbzeit musste sich das Team sogar bei Keeper Tobias Zils bedanken, der mit einer spektakulären Parade einen Kopfball der Gäste aus kurzer Distanz noch über die Latte lenkte.

In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel zunächst ohne jeden Höhepunkt ausgeglichener. In der 69. Minute wurde es dann Lucas Saftig zu viel, der den Ball humorlos aus 16 Metern ins Tor drosch und damit scheinbar den gordischen Knoten löste. Trotzdem geschah, womit keiner inklusive der Gastmannschaft gerechnet hätte: Eine Flanke von der rechten Seite lenkte ein Wehrer Stürmer mit dem Oberschenkel aus fünf Metern in das Krufter Tor. Folge war aber keine Schockstarre bei der DJK. Ganz im Gegenteil, die Mannschaft von Trainer Jürgen Krayer spielte sofort wieder nach vorne und zeigte endlich jene Konsequenz, die bislang gefehlt hatte. Es war dann Peter Görg, der seine Farben keine drei Minuten später wieder in Führung brachte. Kurze Zeit später erhöhte Armin Leber auf den Endstand von 3:1.

Spielerfokus: Zils – Masberg, Größgen, Ahmed, Koch – Saftig – Görg, Menge (59. Urmersbach), Leber – Stadel, Laux (83. Klein)

Torfolge: 1:0 (69.) Saftig, 1:1 (82.) Dahm, 2:1 (85.) Görg, 3:1 (88.) Leber

Die zweite Mannschaft zeigte nach zahlreichen Rückschlägen ebenfalls Moral und bäumte sich im Spiel gegen die SV Gering-Kollig II gegen eine weitere Niederlage auf. Mann des Spiels war Felix Urmersbach, der mit seinen zwei Treffern das Unentschieden und damit den dringend benötigten Lichtblick in der Tabelle sicherstellte.

Spielerfokus: Kuhlen (46. Welsch) – Steinebach, Krechel, Fiedler, Schmidt – Sukalic (46. Livani), Thrien (46. Selchow) – Urmersbach, Schütte, Demiraj – Laux

Torfolge: 1:0, 2:2 (2., 59.) Urmersbach, 2:1 (9.) Sax, 1:2 (28.) Reudelsterz

Die nächsten Aufgaben: Die erste Mannschaft spielt bereits am kommenden Mittwoch, 14. März, 19.30 Uhr, zu Hause am Krufter Bahnhof gegen die Reserve der SG Andernach. Derby-Time für die Zweite: Die Mannschaft von Coach Dennis Brücker ist am Sonntag, 18. März, 12 Uhr, bei der SG Mendig II zu Gast.