DJK Kruft/Kretz meldet sich zurück

Ersatzgeschwächt fuhr die DJK Kruft/Kretz zum Auswärtsspiel nach Löf. Das Team bewies wieder einmal Moral, ließ sich weder von der Personalnot noch von den jüngsten beiden Niederlagen beirren und kehrte mit drei Punkten im Gepäck nach Kruft und Kretz zurück.
Die erste Halbzeit verlief weitgehend ausgeglichen, insbesondere die Defensive der DJK stand mehr als stabil. Trotzdem war es die SG Löf, die nach einem Konter mit ihrer ersten Torchance prompt in Führung ging. Lange brauchte die DJK nicht, sich von diesem Rückschlag zu erholen. Bereits acht Minuten später war es Peter Görg, der nach einem Angriff über die linke Seite den Ball aus fünf Metern zum 1:1 ins Netz schoss. Bis zum Halbzeitpfiff verlief die Begegnung dann ausgeglichen.
Trainer Jürgen Krayer hatte in der Kabine offenbar die richtigen Worte gefunden. Die ersten zwanzig Minuten nach der Pause gehörten allein der DJK. Es war schließlich Nico Stadel, der nach einer Standardsituation den Führungstreffer zum 2:1 erzielen konnte. Das Team vom Krufter Bahnhof versäumte es allerdings, trotz einer ganzen Reihe an besten Chancen – darunter ein Pfostentreffer von Tristan Menge – die Begegnung vorzeitig zu entscheiden. So galt es, in der Schlussphase noch einige bange Momente zu überstehen, bevor mit dem 2:1 der vierte Auswärtssieg der Saison endgültig feststand.
Die DJK hat sich damit im Rennen um die vorderen Plätze wieder zurückgemeldet. Das nächste Spiel findet wieder im heimischen Vulkanstadion statt. Gegner ist am kommenden Samstag, 18. November, der SV Dernau, Anpfiff ist um 17.30 Uhr. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.
Spielerfokus: Welsch – Masberg, Größgen, Dilbaz, Koch -Saftig, Sukalic – Görg, Leber – Stadel, Menge (87. Laux) 
Tore: 1: (29.) Zinkan, 1:1 (37.) Görg, 1:2 (55.) Stadel