DJK mit Licht und Schatten

Licht und Schatten hatte die englische Woche der DJK Kruft/Kretz. Nach dem 2:2 zum Auftakt gegen den Tabellendritten SV Dernau wurde zur Wochenmitte in einem Nachholspiel der Drittletzte SV Kripp zu Hause am Krufter Bahnhof mit 3:0 bezwungen. Die DJK dominierte das Spiel, ohne zu glänzen, zog gegen einen offensiv weitgehend harmlosen Gegner stets zum rechten Zeitpunkt die Zügel an und blieb erstmals in 2017 ohne Gegentor. Das 1:0 entsprang einer Mittelfeldkombination von Lucas Saftig und Nico Stadel, an deren Ende Dennis Klapperich den Ball zum 1:0 in das gegnerische Gehäuse einschob. Der Treffer zum 2:0 war Folge einer Standardsituation. Nico Stadel setzte sich im Sechzehnmeterraum durch und wuchtete den Ball unter die Latte. Dem 3:0 ging eine feine Einzelleistung von Christoph Weinand voraus, der sich auf der rechten Seite durchsetzte und den Ball in den Rückraum zum freistehenden Torschützen Armin Leber passte. Die gestellte Pflichtaufgabe gegen Kripp wurde damit souverän erledigt. Beim anschließenden Spiel der DJK in Kottenheim erlebten die Zuschauer ein Spektakel, da beide Teams in ihrem Offensivdrang kaum zu bändigen waren. Das Team aus Kruft und Kretz geriet früh mit 1:4 in Rückstand, holte auf (3:4) und besaß beim Stand von 3:5 noch genügend Chancen – darunter ein aberkanntes Tor -, das Spiel noch einmal spannend zu machen. Am Ende sollten sich jedoch englische Woche und der aktuell bestehende Personalengpass rächen.

Die DJK Kruft/Kretz trifft am kommenden Samstag, 8. April, um 18.00 Uhr am heimischen Krufter Bahnhof auf die FSG Bengen. Die unverändert vor im oberen Mittelfeld der Tabelle beheimatete junge Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

DJK Kruft/Kretz – SV Kripp

Spielerfokus: Welsch – Krechel, Dilbaz, Saftig, S. Klein – Sukalic, N. Stadel – Leber (78. Urmersbach), M. Brücker (72. Weinand), Heugel (83. Selchow) – Klapperich

Torfolge: 1:0 (26.) Klapperich, 2:0 (51.) N. Stadel, 3:0 (76.) Leber

TuS Kottenheim – DJK Kruft/Kretz

Spielerfokus: Welsch – Görg, Dilbaz (82. Meissner), Saftig, S. Klein – Sukalic, N. Stadel – Koch, Weinand (62. Heugel), Leber – Klapperich

Torfolge:  1:0, 3:0, 5:3, 7:3 (9., 25., 48., 64.) Engelmeier, 2:0, 4:1, 8:3 (24., 34., 83.) Franzen, 3:1, 4:3 (28., Foulelfmeter, 47.) Klapperich, 4:2 (43.) N. Stadel, 6:3 (57.) Weiler-Tersch